startseite

Bauforschung am Naumburger Dom

Leitung: Dipl.-Ing. Stefan Breitling

Bauherr:Vereinigte Domstifter zu Merseburg und Naumburg und das Kollegiatstift Zeitz

Die Westtürme des Naumburger Domes gehen in ihren quadratischen Sockelgeschossen auf die späte Romanik zurück und stehen im Zusammenhang mit dem Domneubau um 1210. Mit der Errichtung des Westchores um 1250/60 erhielt der Nordwestturm ein an Laon orientiertes frühgotisches erstes Obergeschoß. Die weiteren Geschoße entstanden im Laufe des 14. und 15. Jahrhunderts. Im 15. Jahrhundert stiftete der 1446 verstorbene Domprobst Henning Grope ein Legat zum Fortbau des Turmes. Nach einem Brand 1532 erhielt der Turm eine Welsche Haube. Sie wurde um 1900 durch den heutigen Helm ersetzt, als man den Südwestturm errichtete und am Nordwestturm weitgehende Reparaturmaßnahmen und Umgestaltungen vornahm. Im Rahmen von Sanierungsmaßnahmen fand 1996 und 1997 eine begleitende historische Bauuntersuchung statt. Es wurden Bestandspläne der Außenwände im Maßstab 1:25 gezeichnet, die die Grundlage bilden für die Kartierung von Steinmetzzeichen, Mörtel und Befunden. Aufgrund der Bestandsdokumentation kann die relative Abfolge der einzelnen Bauteile ermittelt werden, die dann in Bauphasenplänen und isometrischen oder perspektivischen Zeichnungen dargestellt wird.

Projektverlauf - Phase 1 (Aug. - Okt. 1996)
Leitung: Bärbel Ammermann MA, Sabine Wagner MA
Abschlußarbeit für das Aufbaustudium Denkmalpflege der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und der Fachhochschule Coburg
Referent: Prof. Dr. Johannes Cramer
Nordansicht 2. OG
Nordansicht 3. OG
Schnitt Nordwand 3. und 2. OG
Grundriss Nordwand 3. Und 2. OG
Steinmetzzeichen
Mörtelkartierung
Photodokumentation
Schriftliche Dokumentation
Bauphasenplan
Projektverlauf - Phase 2 (Apr. 1997)
Leitung: Dipl.Ing. Stefan Breitling
Aufmaß 2.OG, Befunderhebung
Ostansicht 2. OG
Südansicht 2. OG
Westansicht 2. OG
Westansicht 3. OG
Befunderhebung 1. Plansatz
Projektverlauf - Phase 3 (Sept. 1997)
Leitung: Dipl.Ing. Stefan Breitling
Aufmaß 1.OG, Befunderhebung
Nordansicht 1. OG
Ostansicht 1. OG
Südansicht 1. OG, Außen
Südansicht 1. OG, Innen
Westansicht 1. OG
Befunderhebung 1 Plansatz
Projektverlauf - Phase 4 (März 1998)
Leitung: Dipl.Ing. Stefan Breitling
Kartierung von Steinmetzzeichen, Bearbeitungsspuren und Spuren des Brandes von 1532
Dokumentation der Steinmetzzeichen 1:1
Kartierung 1 Plansatz 1. und 2. OG
Bauphasenplan
Projektverlauf - Phase 5 (Sept. 1998)
Leitung: Dipl.Ing. Stefan Breitling
Kartierung der Fugenmörtel
Kartierung 1 Plansatz 1. Und 2. OG