startseite vorlesung

Renaissance und Barock

Prof. Dr.-Ing. Johannes Cramer Beginn: 23.10.2012, WS12/13
Vorlesung Di., 18-20 Uhr, A 151
Die Architektur der Neuzeit ist von der Sehnsucht nach Ordnung und Gleichmäßigkeit geprägt. Die Stadtkultur steht
im Mittelpunkt, aber auch die Landschaft gewinnt wieder als zivilisierter Teil der Welt an Bedeutung und wird mit den
barocken Parkanlagen systematisiert. Die Vorlesung untersucht die Wandlungen an ausgewählten Themen und stellt
die Veränderungen der Architektur ebenso wie des Städtebaus in den Vordergrund.

Literatur: Propyläen Kunstgeschichte, Band 8 bis 10 (1984); Frankfurt, Berlin, Wien

Bachelor Modul 3.1.1 Soziologie, Theorie und Geschichte der Architektur
2SWS/ 2ECTS
Leistungsnachweis: Schriftlicher Test im August 2013
Anmeldung über Qispos
Sie finden die Veranstaltung unter der QISPOS-Nummer 30071

Master Architektur Modul 6a, Architekturtheorie & Baugeschichte
2SWS/ 2ECTS
Leistungsnachweis: Mündliche Prüfung

Master Architektur Modul 6b, Architekturtheorie, Baugeschichte & Bauforschung
2SWS/ 2ECTS
Leistungsnachweis: Mündliche Prüfung

  30.10.2012  Die Wurzeln in Antike und Mittelalter Beschreibung

  06.11.2012  Von der Burg zum Schloss Beschreibung

  13.11.2012  Frührenaissance in Italien Beschreibung

  20.11.2012  Die Rückkehr des Adels auf das Land Beschreibung

  27.11.2012  Bürgerhäuser der Renaissance Beschreibung

  04.12.2012  Der barocke Stadtumbau von Rom Beschreibung

  11.12.2012  Lichtarchitektur – barocke Kirchen in Süddeutschland Beschreibung

  18.12.2012  Barocke Häuser in geordneten Städten Beschreibung

  22.01.2013  Neuzeitlicher Wohnkomfort für Adel und Bürger Beschreibung

  28.01.2013  Schlösser und Residenzen im Absolutismus Beschreibung

  05.02.2013  Barocke Gärten und Parks Beschreibung

  05.02.2013  Das Berliner Stadtschloss und seine Kulturlandschaft Beschreibung