startseite seminar

Geschichtswerkstatt I: Bernhard Hermkes - Lehre, Wirken, Bauten

Prof. Dr. Thekla Schulz-Brize; Prof. Dr. Hermann S Beginn: 23.10.2017, WS17/18
Seminar Montags 14 - 18 Uhr, noch offen
Die Geschichtswerkstatt beschäftigt sich mit der langen, bewegten und zum großen Teil vergessenen Geschichte des Instituts für Architektur. Zu wenig ist bekannt, dass das Instut für Architektut auf die Gründung der Berliner Bauakademie im Jahr 1799 zurückgeht. Seither haben hier sehr namhafte Professoren gelehrt und Absolventen studiert, die später berühmt werden sollten. Zur bewegten Geschichte gehören aber auch die dunklen Seiten wie die Rolle der Professoren im 1. Weltkrieg, Rassismus und Diskriminierung missliebiger Angehöriger nach 1933, aber andererseits auch die vielen Impulse, die von der Studentenrevolte 1968, diversen Protestaktionen und der sozial verantwortungsvollen Lehre ausgingen.

Die erste Geschichtswerkstatt beginnt jedoch von hinten, vom Gegebenen. Im Zentrum soll der Architekt Bernhard Hermkes stehen. Hermkes verdanken wir das wunderbare Architekturgebäude am Ernst-Reuter-Platz. Neben seiner Tätigkeit als Architekt hat er auch lange Jahre als Hochschullehrer an der Fakultät gewirkt. Unter Aspekten von Bauforschung, Geschichte und Theorie sollen das Werk, das Wirken und die Bauten von Hermkes wissenschaftlich untersucht werden. Dazu gehören die Arbeit in Archiven, die Befragung von ehemaligen Mitarbeitern und die Organisation eines Kolloquiums. Die Ergebnisse sollen als Dauerausstellung aufgearbeitet werden.

Architektur Bachelor und Master
Modul: Soziologie, Geschichte und Theorie der Architektur