startseite
Daniel Krencker Daniel Krencker
(15.07. 1874 - 10.11.1941)





1894 – 1898 Studium der Architektur an der TH Berlin
1922 – 1941 Professur für die Geschichte der Baukunst an der TH Berlin
1930 – 1941 Professur für die Geschichte der Bau- und Gartenbaukunst an der Landwirtschaftlichen
Hochschule Berlin


Daniel Krencker, der nach seinem Studium zunächst als Baumeister im Staatsdienst tätig war, begann seinen Werdegang als Bauhistoriker nicht wie eine Vielzahl seiner Berufskollegen mit Ausgrabungen an der kleinasiatischen Küste oder im Zweistromland, sondern mit Expeditionen u. a. nach Syrien, Jordanien und Äthiopien. Sein Forschungsschwerpunkt lag vor allem im Bereich der römischen Architektur, zu deren besseren Verständnis er durch grundlegende Untersuchungen an Thermenanlagen und Tempelbauten beitragen konnte. Krencker lehrte das Fach Baugeschichte und Bauaufnahme an der Technischen Hochschule von 1922 bis zu seinem Tod 1941.

Reinhard Lullies – Wolfgang Schiering (Hrsg.), Archäologenbildnisse, Mainz (von Zabern) 1988, S. 185
Gerhard Rodenwald, Archäologischer Anzeiger 1942, S. 389 f.

Ausgewählte Schriften


EHEMALIGE MITARBEITER